Anti-Aging-Medizin

Präventiv-Medizin, wie wir sie verstehen, ruht auf drei Säulen: Lebensstil, Ernährung und Hormontherapie. Für uns als Ganzheitsmediziner ist sie Anti-Aging-Medizin im besten Sinne.

Wer sich falsch ernährt, bekommt Verschleißerscheinungen, da ihm bestimmte Stoffe, zum Beispiel für Knochen- und Knorpelaufbau fehlen. Auch was die Veranlagung betrifft, sind wir nicht alle gleich. Der eine produziert Wachstumshormone bis er 80 Jahre alt ist, bleibt geistig und körperlich fit. Bei dem anderen lässt die Produktion schon mit 40 Jahren deutlich nach und müsste ausgeglichen werden. Allen gemeinsam ist, dass mit dem Alter die Hormonproduktion sinkt und die Organsysteme schrumpfen. Wenn wir diesen Prozess mit natürlichen Hormonen aufhalten, altern wir langsamer und bleiben länger fit.

Mit Hilfe der modernen Labordiagnostik ist es uns möglich viele Alterungsprozesse in Ihrem Körper genau aufzuspüren – schon lange bevor sie für Sie selbst sichtbar und fühlbar werden. Die Resultate einer solchen Laboranalyse geben uns wertvolle Hinweise auf eventuelle Schwachstellen in Ihrem persönlichen Alterungsprofil.
Wir können dann gezielt wirkungsvolle Gegenmaßnahmen ergreifen, um vorzeitigen Alterungserscheinungen vorzubeugen.

Hormone

Hormone bestimmen unser Leben. Sie greifen regulierend in den gesamten Stoffwechsel ein und steuern unseren Organismus. Sie sind die Botenstoffe, die für die richtige Funktion von Zellen und Organen sorgen. Deshalb ist ein Feintuning besonders wichtig.

Bereits ab Mitte 30 beginnen die Hormonspiegel zu sinken. Ab Mitte 50 spürt man deutlich den Verlust: Der Testosteron-Spiegel ist dann um etwa ein Drittel gefallen, DHEA um mehr als die Hälfte und Wachstumshormone um ca. zwei Drittel.

Die Folge von hormonellen Defiziten und hormonellem Ungleichgewicht können sein

  • arteriosklerotischen Gefäßveränderungen bis hin zum Herzinfarkt
  • Burn-out
  • Depressionen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Übergewicht
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Erektile Dysfunktion
  • und viele andere Erkrankungen

Eine Hormon-Therapie kann im Rahmen von Anti-Aging Alterungsprozesse verlangsamen und damit Gesundheit, Vitalität und Fitness bis ins hohe Alter erhalten.
Außerdem haben Hormone vorbeugende Effekte bezüglich Morbus Alzheimer und können als starke körpereigene Anti-Aging-Stoffe betrachtet werden.

Wir bieten eine passgenaue Hormontherapie durch naturheilkundliche Stimulation sowie eine Substitution mit individuell niedrig ausbalancierten körperidentischen Hormonpräparaten, wie Progesteron, Östrogen, Testosteron, DHEA an. „Körperidentisch“ bedeutet, dass die Hormone die gleiche chemische Struktur haben wie die Hormone, die unser Körper selbst produziert. Eine Hormontherapie mit synthetischen, hoch dosierten Hormonen wird in unserer Praxis nicht angewandt.

Die richtige Hormonsubstitution soll lediglich einen Hormonmangel frühest möglich ausgleichen. Sie kann über die Haut durch Gel, Creme oder Pflaster erfolgen. Dabei genügen kleinste Mengen, um einen natürlichen Hormonspiegel im Blut zu erzielen.

Wir kontrollieren regelmäßig Ihren Hormonspiegel, um

  • Ihre persönlichen Risiken abzuklären
  • die Hormone so niedrig wie möglich zu dosieren
  • frühestmöglich mit der Therapie zu beginnen.

Eine behutsame Ergänzung mit natürlichen Substanzen kann Funktionseinbußen, Mangelzustände und Krankheiten wirksam verhindern und Degenerationsprozesse deutlich verlangsamen.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

brunetteantiagingquer.jpg

Hormone bestimmen unser Leben

Sie steuern unser Wachstum, unseren Stoffwechsel, unser Gewicht, unseren Alterungsprozess, unsere Stimmung und unser sexuelles Verlangen.

www.rubincms.de powered by rubinCMS